Tag der Erde

Heute am 22. April ist der Tag der Erde, wie schön!


Eigentlich sollte doch jeder Tag ein Tag der Erde sein, denn schließlich leben wir auf ihr, dank ihr

und durch sie. Die Erde nährt uns und erhält uns am Leben.

Aber es geht natürlich an so einem speziellen Tag darum, das Bewusstsein für die natürliche

Umwelt noch einmal ganz besonders zu stärken und sie wertzuschätzen.

Zeit das eigene Konsumverhalten zu überdenken! Wer das in den letzten Wochen noch nicht getan

hat:

Es ist höchste Zeit nachhaltige Lebensweisen-und Produkte in dein Leben zu integrieren.

Die Gründe dafür kennen wir: Klimawandel, Luft-und Wasserverschmutzung, Ressourcenverbrauch

und noch viel mehr…

Vielleicht hast du in den letzten Wochen durch die Corona Krise bemerkt,wie glücklich wir uns hier in Deutschland schätzen dürfen, trotz Social Distancing noch vereinzelt oder zu zweit spazieren gehen und die Natur genießen zu dürfen. Das war und ist in anderen Ländern gerade undenkbar, in Spanien und Italien darf man immer noch nicht das Haus verlassen, außer zum Einkaufen, Apotheke oder für den Arztbesuch.

Wenn man das Glück hat, wie wir trotzdem in den Park, Wald oder auf die Felder zu spazieren,

merkt man wie kostbar die natürliche Umwelt ist und wie stark sie zu unserem Wohlbefinden

beiträgt.

Die Bewegung an der frischen Luft, ein leichter Wind und vielleicht sogar ein paar Sonnenstrahlen

im Gesicht, das ist doch wirklich die allerbeste Maßnahme um gesund zu bleiben und zu werden!

Der Preis, die Erde durch eine nachhaltigere Lebensweise-und Produkte zu unterstützen ist da doch wirklich nicht zu hoch, das kann jeder:

Regional kaufen, weniger Plastik, Fahrgemeinschaften bilden oder mehr Fahrrad fahren, etc… das alles ist ein kleiner, aber feiner Beitrag und ein täglicher Liebesbeweis an die Mutter Natur.

Auch in deiner Yoga-und Meditationspraxis kannst du eine spirituelle Verbindung zur Natur

intensivieren, indem du zum Beispiel draußen oder mit offenem Fenster praktizierst, oder sogar das Thema Erdung zum Teil deiner Praxis machst.

Du kannst dir das dann so vorstellen, als ob du dich wie ein Baum verwurzelst, um so die Energie

aus der Erde aufzunehmen, die dir Kraft und Stabilität gibt.

Diese Verwurzelung in deiner spirituellen Praxis hilft dir unter anderem dabei, dich auf das

Wesentliche zu konzentrieren, sie holt dich wortwörtlich auf den Boden/die Erde zurück.

Kontakt / Contact

Anina Rieger
WhatsApp: +49 15159493227

Instagram: @niniyoginii
aninarieger@googlemail.com

Information

Über mich
Online Yoga Kurse

Yoga Kurse in Wiesbaden & Mainz
Privatstunden
Thai Massage

Zahlungsart / payment

  • Überweisung / Bank transfer
  • Paypal